Hojicha

Hojicha ist gerösteter Ban­cha und sieht vom Blatt eher wie ein schwarz­er Tee aus. Hojicha ist ein Tee mit einem inter­es­san­ten Aro­ma, das leicht an Kaf­fee erin­nert. Bei Hojicha wer­den die Tee­blät­ter sehr scho­nend geröstet.

Hojicha ist eine gute Abwech­slung für Kaf­feetrinker und kann auch ohne Prob­leme am Abend genossen wer­den, da er nur sehr wenig Kof­fein enthält und sehr bekömm­lich ist. Es ent­fal­tet sich ein zart-nus­siges Aro­ma bei einem gold-antik-far­bigen Auf­guss. Hojicha hat eine aus­geprägte, leicht nus­sige Röst­note.

Ausse­hen: Die großen, volu­minösen Blät­ter des Hojicha sind dem Ban­cha sehr ähn­lich in der Form. Far­blich sind die Blät­ter jedoch von einem inten­siv­en Braun.

Zubere­itung:
12 g Tee­blät­ter (5 TL), 1 Liter kochen­des Wass­er, 30 Sekun­den

Hojicha