Matcha

Matcha - Das Geheimnis des Japan-Tees

Der Grün­tee in fein­ster, jade­grün­er Pul­ver­form wird auss­chließlich aus Ten­cha-Blät­tern gewon­nen. Für einen guten Matcha wer­den die zartesten Ten­cha-Blät­ter in Gran­it-Stein­mühlen zu fein­stem Teep­ul­ver ver­mahlen.

Achtung:
Matcha Tee wird niemals aus Gyokuro, Kabusecha oder gar Sen­cha hergestellt!

Matcha wird in ein­er großen Teeschale mit Wass­er über­gossen und mit einem Bam­bus­be­sen schau­mig geschla­gen.

Es wird nur der Tee aus der ersten Ernte ver­wen­det.

Ausse­hen: fein­stes Grün­tee-Pul­ver

Zubere­itung:
– Frisches, möglichst weich­es Wass­er kochen
– Das Wass­er auf rund 80°C abkühlen lassen
– 1 g Matcha (2 Bam­bus­löf­fel (Chashaku) oder ½ Teelöf­fel) in eine Matcha-Schale (Chawan) geben
– Mit ca. 80 ml Wass­er (80°C) aufgießen
– Den Tee mit einem Matcha-Besen (Chasen) schau­mig schla­gen
Dies dauert ca. 15 Sekun­den

Schreibe einen Kommentar