Wasser

Die Wasserqual­ität ist bei Grün­tee enorm wichtig. Ver­wen­den Sie kalka­rmes Trinkwass­er oder – noch bess­er – gefiltertes Wass­er. Gefiltertes Wass­er hat in der Regel einen niedrigeren PH-Wert, der wiederum für eine helle Tassen­farbe sorgt und die Oxi­da­tion ver­langsamt. Auch sorgt er dafür, dass kein dün­ner, öliger Film auf der Teeober­fläche entste­ht. Wird stilles Min­er­al­wass­er ver­wen­det, so sollte darauf geachtet wer­den, dass der Cal­ci­um- und Hydro­gen­car­bon­at-Anteil ger­ing ist (Cal­ci­um bis ca. 10 mg/Liter, Hydro­gen­car­bon­at bis ca. 70 mg/Liter). Je weich­er das Wass­er, desto bess­er ist es für die Zubere­itung von grünem Tee geeignet.

Die Wasserqualität ist entscheidend