Kaffee des Monats September 2016

Ein trocken (sundried) aufbereiteter äthiopischer Kaffee mit der Einstufung (Bezeichnung) „Longberry“. Das bedeutet, dass die Bohnen größer sind als seine Namensverwandten die Harrar „Shortberrys“ oder der Harrar „Mokka“. Aktuell gibt es eine angeregte Diskussion darüber, ob die Größe der Bohnen den Geschmack des Kaffees beeinflusst. Wir sind der Meinung, dass Kaffees mit dem Screen 15up (also größer oder gleich Screen 15) die besten Ergebnisse in die Tasse bringt.

Während einige äthiopische Kaffees wie der Yirgacheffe oder der Sidamo nass (voll gewaschen) aufbereitet werden und klare Aromenstrukturen (wie Zitrus und Blumen) aufweisen, sind die Harrars sehr unterschiedlich – fast wild. Die trockene Aufbereitung dauert zwar länger und ist unregelmäßiger als die gewaschene, sorgt aber hier für eine Verbesserung der Komplexität. Der Harrar beeindruckt durch einen vollen Körper und Nuancen von Waldbeeren und Zartbitterschokolade. Er eignet sich hervorragend als Basis für den Cappuccino, als Espresso oder für den Filter. Wir empfehlen ihn mit mittlerer bis minderer Temperatur aufzubrühen, also 88 bis 92 °C.

Details:

Land: Äthiopien
Region: Harrar
Höhe: 1.850 – 2.200 m
Varietät: Harrar