Matcha Zubereitung

Für die Zubereitung von Matcha-Tee geben Sie etwa 2 Bambuslöffel (japanisch: „Cha-shaku“) (entspricht etwa 1/2 gestrichenen Teelöffel) des Pulvers in eine Matcha-Schale (japanisch: „Cha-wan“). Kochen Sie das Wasser frisch auf und lassen es auf etwa 80°C abkühlen. Anschließend den Tee mit etwa 80 ml Wasser übergießen und mit einem Bambusbesen (japanisch: „Cha-sen“) etwa 15 Sekunden zickzackförmig aufschlagen. Es entsteht ein fester Schaum an der Oberfläche, der charakteristisch ist für Matcha-Tee.

Weichen Sie den Bambusbesen ein, während das Teewasser abkühlt. Geben Sie dazu heißes Wasser in einen hohen Becher und stellen Sie den Bambusbesen hinein, während das Teewasser im Wasserkocher abkühlt. Dadurch wird der Bambusbesen geschmeidig, das Aufschäumen des Tees wird einfacher und der Bambusbesen hält länger.

Wenn der Tee fertig aufgeschäumt ist, können Sie den Bambusbesen wieder in den hohen Becher zurückstellen und durch Auf- und Abwärtsbewegungen „spülen“. Danach stellen Sie ihn zum trocken auf einen Besenhalter, damit der Chasen seine Form behält.

Wichtig ist, dass Sie den Besen nicht zum trocknen auf den Stiel stellen, weil das Wasser sonst in den Griff läuft und dieser reißt. Wenn Sie ihn auf die Borsten stellen, brechen diese leicht ab. Bambusbesen werden von Hand aus einem Stück Bambus gefertigt. Sie sind ein reines Naturprodukt. Gönnen Sie ihm diese kleine Pflege, damit Sie lange Freude an ihm haben.